Ein Buch für Männer: Football "ist das nächste große Ding in Deutschland!" „Believe the Hype!“ aus dem Stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Liste

Durch Klick auf Cover zur Facebook Seite des Autors

„Believe the Hype! American Football: Mehr als nur ein Spiel“ von Patrick »Coach« Esume und Björn Jensen ist am 7. September zum Start der neuen NFL-Saison (wird auf auf ProSieben MAXX und Sat.1 übertragen) erst erschienen und aus dem Stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestseller-Liste (Paperback Sachbuch) eingestiegen. Edel Books– Verleger Stefan Weikert ist sich sicher: „Football wird das nächste große Ding in Deutschland – über zwei Millionen Zuschauer um zwei Uhr nachts sprechen für sich“.

Grund zur Freude also für das Buch-Team (s. Foto) und besonders für Weikert, der den richtigen Richer hatte »Die ersten Resonanzen aus dem stationären Handel sowie die Spitzenposition auf Amazon waren bereits vielversprechende Vorzeichen – nun ist es amtlich. Wir glauben an den Hype und sind sehr stolz auf unseren neuen Bestseller, der nach Eric Stehfests und Michael J. Stephans 9 Tage wach (aktuell auf Platz 3) bereits die zweite Nummer-1-Platzierung für Edel Books in diesem Jahr ist.“

Große Freude über ein Buch für Männer bei Patrick Esume, Björn Jensen (Co-Autor), Nadja Schreiber (PR-Managerin Edel Books), Dr. Marten Brandt (Lektor Edel Books) und Stefan Weikert (Verleger Edel Books) (v.l.)

 

Für die Edel Verlagsgruppe, zu der u.a. der ZS Verlag (München), sowie der Berliner Verlag Eden Books gehören, ist 2017 das erfolgreichste Jahr auf den Bestseller-Listen seit dem Einstieg der Hamburger in das Buchgeschäft vor zehn Jahren.   Damit der Hype anhält, geht  Patrick Esumes auf Signier- und Lesetour in fünf Städten (Hamburg, 5.10. / Cottbus, 7.10. / Stuttgart, 19.10. / Mainz, 20.10. / Heidelberg, 21.10.). Ab März 2018 sind weitere Termine in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant.

Und Weikert hofft: „Ich hoffe, das Buch wandert auch ins Schaufenster – ich bin sicher, der Handel erkennt dsa Potential dieses Buchres, mit dem er ganz sicher noch mehr Männer in  den Laden locken kann.“

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.