Pomikalkos Auslese All die schönen Bücher… Ellen Pomikalkos Lieblingsbücher, Heft 6/2016

Pomikalko

Jörg Maurer, Schwindelfrei ist nur der Tod, Scherz

Seine „Alpenkrimis“ sind zauberhafte Puzzlestücke kauziger Vorkommnisse. Zwischen Berg und Tal ist eben vieles möglich, was man mit offenem Mund verfolgen kann, um erst mal nur Bahnhof und schließlich staunend alles zu verstehen. Er erklärt gar nix und macht intelligente Schnitte. Hier geht eine Alpenumrundung per Ballon in die Hose, wird ein alter Münchner Bankraub aufgeklärt, ein Vater gefunden, und immer kommt irgendwo wieder was dazwischen. Dass sich in einer ländlichen Region so viele kriminelle Machenschaften ereignen können, ist der erstaunlichen Erfindungsgabe des Autors zu danken, der mit Hingabe und Knappheit gleichermaßen seine Szenen pinselt. Das Milieu ist so heimelig wie gruselig, der nette Jennerwein immer bescheiden unaufdringlich am Ball – eine Welt für sich, sprachlich tadellos sachlich, kein Wort zu viel. Ich finde ihn Spitze. (418 S., 14,99 Euro)

Stewart O’Nan, Westlich des Sunset, Rowohlt

Ob man jemand andern entschlüsseln kann, indem man sein Leben schildert? O’Nan beginnt bei F. Scott Fitzgerald mit dessen Abstieg: keine schriftstellerischen Erfolge mehr, Frau Zelda in psychiatrischer Klinik, Tochter Scottie im Internat. Vermutlich stimmen die Fakten, aber des alkoholabhängigen Dichters letzte Liebe und seine Bemühungen um den aufrechten Gang erscheinen mir unlebendig, seine Gedanken und direkte Rede deuten mehr über O’Nan an als über Fitz. Natürlich dringt man beim Lesen dieses Romans in Leben und Gefühl jener Zeit ein, erkennt die Tragik des Scheiterns ehemals himmlischer Triumphe. Aber der Held erkennt sie eben nicht, er bleibt blass in dieser Rekonstruktion. Warum hat O’Nan seine Zeit darauf verwendet, einen Verlorenen zu analysieren, den es wirklich gab und der daher der Analyse Grenzen setzte? (413 S., 19,95 Euro)

Weiterlesen im Heft

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.