Von Eric Stehfests Bestseller wurden bis heute knapp 200.000 Exemplare verkauft „9 Tage wach“ wird Schullektüre und kommt ins TV und auf die Bühne

Das Team von Edel Books freut sich über die neuesten Entwicklungen des Bestsellers 9 Tage wach: Eric Stehfests bewegende Geschichte*, die er gemeinsam mit Michael J. Stephan aufgeschrieben hat, wird im Lehrerclub der Stiftung Lesen, in dem bundesweit rund 38.000 Lehrkräfte registriert sind, empfohlen: „Die Lektüre eignet sich für den Einsatz im Klassenverbund für Jugendliche ab 16 Jahren“.

Stefan Weikert, Verleger von Edel Books: „Wir sind sehr stolz, dass ‚9 Tage wach‘ künftig in Schulklassen gelesen wird und hoffen, dass die Lektüre dazu beiträgt, Jugendliche vor Crystal Meth zu warnen und über die Gefahren der Droge aufzuklären. Wir haben unterrichtsbegleitende Materialien erstellt, die ab sofort allen interessierten Lehrkräften auf der Website  kostenfrei zur Verfügung stehen.“

Schon bald kann man „9 Tage wach“ nicht nur lesen, sondern auch schauen: Für das Jahr 2019 verfilmt ProSieben jetzt den Bestseller. „Erics Geschichte geht unter die Haut, weil sie so nah und real ist“, sagt Senderchef Daniel Rosemann. „Seine Geschichte ist ein perfekter Fiction-Stoff für unsere Zuschauer. Wir werden sie wie einen deutschen Blockbuster verfilmen.“

Und: Der Dramaturg John von Düffel (Deutsches Theater Berlin) hat eine Theaterfassung von „9 Tage wach“ geschrieben. Das Stück soll am 10. November seine Uraufführung im Staatsschauspiel Dresden feiern.

*9 Tage wach“ berichtet über Eric Stehfests Zeit in der Drogenszene, den Entzug und sein jahrelanges Doppelleben. Der autobiografische Roman ist im  März 2017 erschienen und stieg in der darauffolgenden Woche in die SPIEGEL-Bestseller-Liste ein, wo er sich insgesamt 50 Wochen hielt, neun davon auf Platz 1. Bis heute wurden knapp 200.000 Exemplare verkauft. Seit dem 7. Juni 2018 ist der Titel als Taschenbuch erhältlich.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.