Literaturpreise 7. Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt gestartet

Bereits zum siebten Mal wir in diesem Jahr in Berlin der Internationale Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt gemeinsam mit der Stiftung Elementarteilchen verliehen. Mit 35.000 Euro dotiert (25.000 Euro für den Autor oder die Autorin, 10.000 Euro für den Übersetzer oder die Übersetzerin), gehört der jährlich vergebene Preis zu den etablierten Auszeichnungen für zeitgenössische internationale Erzählliteraturen und ihre Erstübersetzungen ins Deutsche.

Die Shortlist wird am 1. Juni bekanntgegeben, die Preisträger am 29. Juni. Die Preisverleihung im Rahmen der „Langen Nacht der Shortlist“ findet am 8. Juli ab 18 Uhr im Haus der Kulturen der Welt statt. In Gesprächen, Dialogen und Lesungen stellen die nominierten Autoren und Übersetzer gemeinsam mit den Juroren ihre Werke vor und diskutieren aktuelle Fragen literarischer Produktion, Übersetzung und Rezeption. Im Anschluss erhalten die diesjährigen Preisträger die Auszeichnung.

In diesem Jahr haben deutschsprachige Verlage 136 Originaltitel, übersetzt aus 23 Sprachen eingereicht. Der Jury 2015 gehören an: die Übersetzerin und Islamwissenschaftlerin Leila Chammaa an, der Autor und ehemalige Verleger Michael Krüger, der Schriftsteller und Publizist Marko Martin, die Sinologin, Übersetzerin und Redakteurin Sabine Peschel, der Literaturkritiker und Kulturjournalist Jörg Plath, die Literaturkritikerin und Journalistin Iris Radisch sowie die Schriftstellerin und Essayistin Sabine Scholl.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.