Literaturpreise 31. Kalbacher Klapperschlange mit 60 neuen Titeln

Christine Matthias mit Sohn Hannes, Lena Grothe, Jasmin Riesner und Hanna Schandor mit zwei ungefährlichen Klapperschlangen

Gestern wurde das Geheimnis gelüftet: Das Novitäten-Regal in der Kinderbücherei Frankfurt-Kalbach, bis dato mit einem Vorhang versehen und von der Klapperschlange bewacht, wurde nun freigegeben.

Für die drei Alterskategorien dritte und vierte, fünfte bis siebente sowie achte und neunte Klasse stehen jeweils 20 Neuerscheinungen im Regal, die gelesen und bewertet werden sollen.

Die 31. Auswahl traf wieder eine Vorjury, die sich aus dem Team der Kalbacher Klapperschlange und Mitgliedern der Jury des vergangenen Jahres zusammensetzt.

„In diesem Jahr haben wir zwei weitere Schulen für die Lese- und Wertungsaktion gewinnen können. Nun haben die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, die Bücher hier in der Kinderbücherei und in sieben Schulbüchereien auszuleihen“, informierte Christine Matthias. Die Bücher für die 31. Kalbacher Klapperschlange kommen aus den Verlagen Arena, Ravensburger, Boje, Fischer KJB, Coppenrath, Loewe, Südpol, Mixtvision, Kosmos, Thienemann, Planet, Ueberreuter, Gerstenberger, der arsEdition, Woow Books, Magellan, cbj, Knesebeck, Dressler, Hanser, Oetinger, Beltz & Gelberg, dtv und Carlsen.

Berücksichtigt werden nur Romane und Erzählungen für Kinder von der dritten bis zur neunten Klasse. Bei Reihen oder Serien kann immer nur der erste Band teilnehmen. Bilderbücher, Sachbücher und Anthologien sind ausgeschlossen.

Der Autor des nach Bewertung der Teilnehmenden beliebtesten Buches erhält am 10. November im Rahmen der Kinderbuchmesse Kalbach-Riedberg den Literaturpreis Kalbacher Klapperschlange.

Wer zur Kinderjury gehören möchte, muss bis zum 4. Oktober mindestens fünf Bücher gelesen und eingeschätzt haben. Die Bewertungsbögen gibt es bei allen teilnehmenden Einrichtungen und unter kalbacher-klapperschlange. Dort kann man sich auch online zur Teilnahme anmelden, muss sich dann allerdings selbst um die Bücher kümmern.

Für die Mitglieder des 1983 gegründeten Kindervereins Kalbach – dazu gehören gegenwärtig etwa 500, 250 davon sind Kinder und Jugendliche – ist die Teilnahme an der Aktion kostenfrei, alle anderen zahlen fünf Euro. Der Kinderverein initiierte die seit 1985 stattfindende Kinderbuchmesse und die Kalbacher Klapperschlange, die seit 1988 vergeben wird. Es ist der erste Kinderbuchpreis, dessen Jury ausschließlich aus Kindern besteht.

Auch Lena Grothe, Leiterin der Kinderbücherei, hat viele Jahre bei der Klapperschlange mitgemacht. Genauso wie Jasmin Riesner, die seit einem Jahr in der Bücherei mithilft, und Hanna Schandor, die gerade neu hinzugekommen ist. Stolz zeigen sie auf die renovierte Bücherei; man kann nicht nur über 4000 Bücher, sondern auch DVDs, CDs und sogar Kassetten ausleihen.

JF

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.