Zehn Jahre „Leipzig Liest“ mit Veranstaltungsrekord

„Das Risiko ist groß – „Leipzig Liest“ ist …. vielleicht ein wahnsinniges Programm, mit Sicherheit gehört es zu den ehrgeizigsten Rahmenprogrammen, die je mit einer Buchmesse veranstaltet wurden“. Ein Zitat vom 10.April 1992 (!) und heute mehr denn je gültig. Gesagt hatte diesen Satz das Bertelsmann Club Geschäftsleitungsmitglied Dr. Theo Schäfer zum Start des ersten Leipzig Liest – Literaturfestivals, das mit Hilfe des Bertelsmann Clubs entstand und das er neun Jahre lang organisiert hat. Auch zum zehnten mal, zum Jubiläum , wird das inzwischen europaweit größte Literaturfestival (diesmal unter dem Motto Lese-Lust „Leipzig Liest“) federführend von Bertelsmann organisiert, inzwischen sind aber viele kleine und große Partner (die Leipziger Messe, , der Börsenverein, die Stadt Leipzig, viele Verlage und erstmals der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) mit ins Boot gekommen, sodass der rein finanzielle Bertelsmann Anteil von einst DM 500.000 nicht mehr so groß, aber „immer noch beträchtlich“ ist, wie Dr. Eberhard Reimann (Leitung Kulturprojekte beim Club und Schäfers Nachfolger als Organisator von „Leipzig Liest“) sagt. Und er vermeldet einen Rekord: Über 800 Veranstaltungen werden von ihm und seinem Team diesmal betreut. Und es sieht so aus, als würde Bertelsmann auch in den kommenden Jahren diesen einmaligen Event stützen. Dr. Klaus Eierhoff, Vorstandsvorsitzender der Direct Group Bertelsmann, in dessen Verantwortung seit kurzem auch das Buchclubgeschäft liegt: “ Es ist eine einzigartige Möglichkeit mit Autoren ins Gespräch zu kommen.“ Luise Rinser

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.