Wolters Kluwer Deutschland geht mit juristischen Datenbanken online

Mit insgesamt 3 Fachmodulen sind in dieser Woche die juristischen Verlage Carl Heymanns, Luchterhand und Werner, die unter dem Dach Wolters Kluwer Deutschland firmieren, gestartet. Für das Unternehmen offensichtlich wird der Markt für elektronische juristische Informationen immer wichtiger. Denn bereits in den nächsten Monaten wird das Angebot um weitere acht Module ergänzt. In Zukunft sollen zu allen Fachanwaltschaften und weiteren wichtigen Gebieten die Online-Angebote aus dem Hause Wolters Kluwer Deutschland auf dem Markt präsent sein.

„Mit unseren Fachmodulen bieten wir kompetente Fachinformationen in einem Dreiklang von Fachliteratur, Newsdienst sowie Rechtsprechung, Gesetzestexten und einer Auswertung der Fachpresse an“, erläutert Rechtsanwalt Dr. Christoph Knauer, der Leiter der Verlagsgruppe Recht von Wolters Kluwer Deutschland, zum Start des umfangreichen Online-Angebots. „In vielen Rechtsgebieten verfügen wir über hervorragende juristische Inhalte – vom Kommentar bis zur Fachzeitschrift. Diese bieten wir jetzt online zu einem günstigen Preis an. „Unser Fachmodul Allgemeines Zivilrecht für netto 15 Euro im Monat enthält neben dem großen BGBKommentar von Prütting/Wegen/Weinreich in der aktuellen 2. Auflage 2007 auch die komplette amtliche Sammlung des BGH in Zivilsachen und die Spezialsammlung BGHR“, beschreibt Knauer das Angebot.

Zu dem allgemeinen Fachmodul sind zum Start die Fachanwaltsmodule „Arbeitsrecht“ und „Bau- und Architektenrecht“ online gestellt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.