„Woche unabhängiger Buchhandlungen“ nimmt Gestalt an – und wie Sie mitmachen können

Durch Klick auf Abb. zur Facebook-Seite

Seit die Woche unabhängiger Buchhandlungen (WuB) bei uns im Mai Heft angekündigt wurde [mehr…], kann der Initiator David Mesche „jede Menge positiver Reaktionen“ verbuchen: Inzwischen haben neben Prolit, Umbreit und dem DTV auch die eBuch, die LG-Buch, die BAG und der Börsenverein ihre Unterstützung des Projektes signalisiert.

Zur Erinnerung: Mit der WuB bezweckt David Mesche, die „vielen guten Seiten der Indie-Buchläden ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen“. Durch Lesungen, Kinderveranstaltungen, Autoren, die in Buchläden mitarbeiten und der Verleihung des Indie, der Unterstützer von inhabergeführten Läden auszeichnet.

Weiterhin sollen Kunden motiviert werden, sich mit einem neu erstandenen Buch vor ihrer Lieblingsbuchhandlung zu fotografieren und das Bild auf Facebook zu stellen. „Jeder kreative Einfall ist willkommen“, so Mesche, „wichtig ist nur, dass die Aktionen geballt in dieser Woche stattfinden, damit sie besseres Gehör finden.“

Er hat dazu jetzt auch eine Facebook-Seite zur WuB facebook.com/indiebooks ( s. Abb.) freigeschaltet. Dort sollen alle WuB-BotschafterInnen, die die Aktion unterstützen möchten, gesammlet werden. „Innerhalb von zwei Tagen bekam die Seite 250 Fans, das zeigt, wie groß das Interesse an einer gemeinsamen Aktion bereits jetzt ist. Nun sammelt Mesche Emailadressen von Buchhandlungen, die auf dem Laufenden bleiben wollen.
Wer nichts verpassen will, schickt David Mesche einfach eine Mail an wub@buchboxberlin.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.