Wikipedia nutzt Katalog Der Deutschen Bibliothek und deutsche Normdateien

Die freie Enzyklopädie Wikipedia ist mit dem Onlinekatalog Der Deutschen Bibliothek verbunden. Für Personen, die Autor oder Gegenstand von Publikationen sind wurde der Wikipedia-Eintrag um einen Link erweitert. Mit einem Mausklick gelangen Benutzer zu den entsprechenden Veröffentlichungen im Katalog Der Deutschen Bibliothek.

Mit der Verbindung zu der Online-Enzyklopädie geht die Deutsche Bibliothek einen Schritt auf die Internetnutzer zu. Durch den direkten und vollständigen Nachweis der Veröffentlichungen zu der gesuchten Person bringt Die Deutsche Bibliothek ihre Kompetenz als nationale Archivbibliothek in die populäre Online-Enzyklopädie ein. Alle seit 1913 von oder über diese Person veröffentlichten und archivierten Werke werden angezeigt.

„Mit der Verlinkung zwischen Wikipedia-Artikeln und dem Online-Katalog Der Deutschen Bibliothek verbinden wir eine Online Enzyklopädie mit der klassischen Bibliothek. Wir werden in Zukunft verstärkt mit neuen Retrieval Tools bessere und schnellere Zugänge zu unseren Datenbeständen schaffen. Die Bibliothek geht aktiv auf Informationssuchende zu und bietet zur Fragestellung passende Katalogabfragen an. Diese Linie werden wir weiter verfolgen: Mit innovativen Werkzeugen neue Zugänge zu den Informationen der Bibliothek dort schaffen, wo Fragen gestellt werden.“ sagt Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin Der Deutschen Bibliothek.

Die Kooperation wird im Rahmen der ersten internationalen Wikimedia Konferenz vom 4. bis 8. August in Frankfurt am Main vorgestellt. Möglich wurde sie, nachdem Wikipedia Anfang des Jahres alle biografischen Artikel mit strukturierten Metadaten versehen hat. Als nächste Erweiterung der Zusammenarbeit wird die Verlinkung auch aus dem Onlinekatalog Der Deutschen Bibliothek zu den Personeneinträgen in Wikipedia realisiert.

Die Verbindung zwischen den beiden Systemen wird über die Personennamendatei hergestellt. In der kooperativ von allen deutschen und österreichischen Bibliotheksverbünden gepflegten Normdatei sind derzeit rund 2,6 Mio. Personen mit ihren Namensformen und zusätzlichen Angaben abgebildet. Die Normdaten werden zum Bindeglied zwischen Enzyklopädieeinträgen, Werken von und über die Person sowie weiteren unterschiedlichen Materialien zur Person.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.