Wiener Büchereien verzeichnen einen Leseransturm

„Seit 2000 ist die Zahl der eingeschriebenen Besucher, die regelmäßig Bücher ausleihen, um 43,8 Prozent auf rund 130.000 gestiegen“, schreibt die österreichische Presse über den neuen Leseransturm in Wiens Bibliotheken. Hauptkunden: Junge Erwachsene bis 35. Sie machen 75% der Kunden aus. Gefragt sind nicht nur Harry Potter & Co., sondern vor allem Computerfachbücher. Die Wiener Buchhandlungen waren im gleichen Zeitraum nicht so frequentiert. Grund, um über ein verstärktes Bibliotheksmarketing nachzudenken?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.