WBG-Direktor Werner Merkle erlag im Alter von 52 Jahren einem Herzversagen

Werner Merkle, geschäftsführender Direktor der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft und bis 1998 Vorstandsmitglied des Hessischen Landesverbandes, ist am 24. April im Alter von 52 Jahren an Herzversagen gestorben.Der gelernte Betriebswirt und gebürtige Stuttgarter leitete das Darmstädter Haus seit 1985. Unter seiner Ägide öffnete sich der Verlag, der vor 51 Jahren als wissenschaftlicher Buchclub gestartet war, auch für den Buchhandelsvertrieb. Seit den 90er Jahren erweiterte Merkle die Geschäftsfelder des Hauses außerdem durch Neugründungen und Zukäufe: Hinzugekommen sind die Versandbuchhandlung Conlibro (1990), der Tochterverlag Primus (1996) sowie die Stuttgarter Akquisition Theiss-Verlag (1997). Für die Wissenschaftliche Buchgesellschaft kam der Tod ihres Geschäftsführers vollkommen unerwartet. Bis ein Nachfolger für Werner Merkle gefunden ist, übernimmt einer der vier Prokuristen des Hauses, Marketingchef Herbert Lindener, die Sprecherfunktion der Geschäftsführung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.