WAZ-Mediengruppe erwirbt 35 Prozent an LIBRO-Tochter LION.cc

Schon seit Monaten war bekannt, dass die Essener Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) sich nennenswert an der LIBRO AG Tochterfirma LION.ccLIBRO Online AG, Wien, beteiligen wollte. Gestern ist diese Ehe zwischen zwei sehr unterschiedlichen aber sich durchaus ergänzenden Partnern in Essen nun tatsächlich geschlossen worden: Die WAZ-Gruppe (im Kerngebiet NRW allein tägliche Druckauflage rd. 1,25 Mio. Auflage, europaweit – u.a. auch stark in Österreich – mit insgesamt 4 Mio. Auflage) erwirbt 35 Prozent des Aktienkapitals der LIBRO-Internettochter, die Mitte des Jahres versucht hatte, über angekündigte 20 % Rabatte auf aktuelle (preisgebundene) Bücher, die grenzüberschreitende Preisbindung im Internet auszuhebeln. (S. unsere div. Berichte dazu). Um den österreichischen Aktienvorschriften zu genügen, musste die Pressekonferenz dazu kurzfristig anberaumt werden. WAZ-Geschäftsführer Lutz Glandt ”Wenn Sie so wollen, war das die standesamtliche Trauung, die kirchliche Hochzeit ist morgen in Wien. Da heute in Wien ein gesetzlicher Feiertag ist, ist erst morgen dieser Gang vor die österreichische Presse möglich. “ Immerhin geht es um eine Ehe, die für beide Partner Sinn macht, am meisten aber für den LIBRO-Vorstandsvorsitzenden André M. Rettberg. Für Rettberg ist dieser Einstieg eines der größten deutschen Medienkonzerne mit weltweit 12.000 Mitarbeitern, 23 Zeitungen, 58 Publikums- und Fachzeitschriften,130 Anzeigenblättern, 250 Kundenzeitschriften, und div. Beteiligungen u.a. an 16 Lokalradios in NRW und u.a. auch bei der RTL-Group) mehr als „ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von LION”: Die WAZ Mediengruppe bringt neben ihrer Internet-Firma cityweb.de nicht nur Know How ein (was wertmäßig 25 % der neu erworbenen Anteile ausmacht), sondern erwirbt im Zuge einer Kapitalerhöhung weitere 10 % des Aktienkapitals von LION.cc und bringt damit für die weitere Expansion benötigtes Kapital ein. Außerdem wird der Online-Händler LION.cc auch ein Gesellschafterdarlehen und Dienstleistungen im Wert von bis zu 90 Mio. DM gewähren, davon allein „Mediendienstleistungen” im Wert von rund 50 Mio DM (!), die Andre Rettberg vornehmlich im Weihnachtsgeschäft einsetzen will, um LION als „Preisführer im CD, DVD und auch Buchbereich” bekannter zu machen . Beim Buchbereich allerdings mit der Einschränkung, sich an die jeweils gültigen Preisbindungsvorschriften zu halten. Rettberg: „Ich rechne damit, dass unsere diesbezügliche Feststellungsklage erst in zwei Jahren entschieden sein wird.” Beide Partner nehmen für sich übrigens in Anspruch, dass vernüftiges Kostendenken Teil ihres Erfolsrezeptes sei. So wurde der Vertrag deswegen auch gestern am 25. Oktober unterschrieben – Andre Rettberg war sowieso in der Gegend: Gestern wurde in Bielefeld die 19. LIBRO-Filiale in Bielefeld eröffnet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.