Vom Uli Stein Cartoon-Buch „Notebook“ konnte Lappan in sechs Wochen 100.000 Exemplare verkaufen

Und wieder scheint ein Uli Stein-Buch alle Verkaufsrekorde zu brechen. Innerhalb von 6 Wochen hat der Oldenburger Lappan Verlag 100.000 Exemplare des neuen Cartoon-Titels „Notebook“ verkauft. Eine Größenordnung, die für Stein-Bücher zwar nicht ungewöhnlich ist (insgesamt sind bisher 7 Millionen Uli Stein-Titel über die Ladentheke gegangen, davon allein 800.000 Ex. von „Fröhliche Weihnachten“), „aber“, so Lappan-Geschäftsführer Dieter Schwalm, „in dieser Geschwindigkeit haben wir noch keinen Titel umgesetzt.Das Resultat: „Notebook“ steht momentan an Platz 2 der ZEIT-Bestseller-Liste – direkt hinter Reich-Ranickis „Mein Leben“. Und hat sogar alle Chancen, die Autobiografie des Literaturkritikers noch einzuholen. „Denn schließlich“, so Schwalm, „steht das Weihnachtsgeschäft noch bevor.“ Die nächste Auflage (wieder 100.000 Ex.) ist ab 15. Oktober lieferbar.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.