Verlag Hermann Bauer verkauft * Paul J. Kohtes (Kohtes & Klewes) übernimmt Mehrheitsanteile

Das Verlags- und Versandunternehmen Hermann Bauer KG, Marktführer im Segment Lebenshilfe/Esoterik, hat einen neuen Mehrheitsgesellschafter. Seit diesen Monat ist der Düsseldorfer Verleger und Kommunikationsberater (Kohtes & Klewes) Paul J. Kohtes (54) mehrheitlich an Bauer beteiligt, über die Höhe des Anteils schweigt sich der Verlag aus.Gerüchte über einen Verkauf hielten sich schon länger hartnäckig, wurden aber mit Verweis auf das gute Standing des Unternehmens namentlich im Versandgeschäft, das rund zwei Drittel des Umsatzes (27 Mio. Mark) ausmacht, stets dementiert. Die Verlegerfamilie Bauer-Kirner nennt als Grund für die jüngste Entscheidung weitere Expansion, deren Umsatzpotential mit weit über 50 Millionen angegeben wird. Zur Erreichung des Ziels sind weitere Zukäufe geplant, Bauer denkt hier an weitere Fachverlage und verwandte Branchen. Intern will man sich verstärkt auf die Kerngeschäfte konzentrieren, zu denen neben Buchverlag und Versandhandel Pranahaus auch die Print-Titel Esotera und Meridian gehören, ferner der Bereich audiovisuelle und neue Medien. Vor allem das Buchgeschäft soll zügig ausgebaut und durch ein vergrößertes Marketingbudget gestützt werden.Personell gibt es ebenfalls Veränderungen: Das Verlegerehepaar Waltraud Kirner (72) und Friedrich Kirner (73)verabschiedet sich in den Ruhestand, als neuer Geschäftsführer wechselt Erwin Singer Anfang nächsten Jahres vom Schweizer Tarotspezialisten Urania nach Freiburg. Die Verlegerfamilie wird im Hause vertreten durch die Bauer-Enkel Gabriele Wälder und Cornelia Höllrigl, beide zuständig für den Ausbau des nonbook-Segments im Versandhandel.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.