Verein der Kleinbuchhandlungen der Schweiz (VUKB) Änderung des Arbeitsgesetzes

Ende November wird in der Schweiz über eine Änderung des Arbeitsgesetzes abgestimmt. Die Änderung sieht vor, dass in Zentren des öffentlichen Verkehrs (größere Bahnhöfe und Flughäfen) Geschäfte an allen Tagen inkl. Sonntage geöffnet sein dürfen.

Der Verein der Kleinbuchhandlungen der Schweiz (VUKB) ist gegen eine Änderung des Arbeitsgesetzes: Laut VUKB-Präsident Urs Heinz Aerni sieht die Mehrheit der itgliedsbuchhandlungen des VUKB darin eine Strapazierung der Ressourcen für mittlere und kleine Betriebe mit wenig Aussichten auf eine dementsprechende Umsatzsteigerung. Auch würde die Annahme dieses Gesetzes Tür und Tor für weitere Liberalisierung der Öffnungszeiten öffnen.

Aerni: „Solche Tendenzen der Amerikanisierung des hiesigen Detailhandels“ würden zwar „den Großbuchhandlungen sicherlich mehr Publikum an Feiertagen generieren“, aber darin sähe er die Gefahr einer Ausdünnung des Angebots von kleineren Fachgeschäften mit entsprechendem Personal und Angebot.

Langfristig können solche Maßnahmen keine wirtschaftlichen Verbesserungen mit Nachhaltigkeit garantieren oder man müsse ihm Beispiele aus dem Ausland zeigen, die das Gegenteil zeigten.

Der VUKB www.vukb.page.ms wurde 2005 in Zürich gegründet, er vernetzt und vertritt 47 Kleinbuchhandlungen aus der deutschsprachigen Schweiz.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.