Verbraucherschützer: Internet-Bezahlsysteme sicher

Zukunftsmusik auch für den Buchhandel? Nach einem Bericht der Online-Ausgabe des Focus halten Verbraucherschützer Internetbezahlsysteme für sicher.

„Bei einigen Bezahlsystemen gebe es zwar Sicherheitsrisiken, diese könnten jedoch durch einen aufmerksamen Umgang mit den Zugangsdaten minimiert werden. Im Prinzip könnten alle größeren Anbieter dieser Dienste, wie zum Beispiel T-Pay, Paypal, Click&Buy oder Web-Cent, empfohlen werden, geht aus einer Studie des Bundesverbandes der Verbraucherzzentralen (vzbv) in Berlin hervor“, schreibt Focus, hier mehr

Soeben mailt uns der Verband der Verbraucherzentralen: „Allerdings ist die Aussage zur Sicherheit von eBezahlsystemen auch nicht als Blankoscheck zu betrachten. So gibt es durchaus gewisse Sicherheitsrisiken, wie sie generell bei allen Bezahlvorgängen im Internet bestehen. Am verbraucherfreundlichsten sind aus unserer Sicht Systeme, die geleistete Zahlungen bei Nichterhalt der Ware oder Mängeln ohne Umstände zurückerstatten“, schreibt Pressesprcher Carel Mohn.

Der Internethandel an sich ist allerdings immer noch ein zweischneidiges Schwert so Vzbv-Vize Patrick von Braunmühl in einem Interview auf der eigenen Homepage. Er fordert die Bundesregierung auf, mehr für die Sicherheit des Online-Handels zu tun.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.