VEB kündigt Vertrag mit MVB und KM über den Betrieb von buchreligion.de

Die Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger (VEB) hat den Vertrag mit der Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH (MVB) und dem Katholischen Medienverband (KM) über den Betrieb der Datenbank buchreligion.de gekündigt. Dies teilte die VEB heute mit.

Als Grund nannte die VEB „vor allem die andauernd unzureichende Kooperation“. „Unumgänglich“ sei die Kündigung laut VEB geworden, nachdem die MVB den Dienstleistungsvertrag mit der Medien-Service Untermain GmbH (MSU) zum Jahresende 2006 gekündigt und „keinen angemessenen Nachweis der weiteren Vertragserfüllung erbracht“ habe. „Da die VEB mit ihren Partnerbuchhandlungen Nutzungsverträge bezüglich der Datenbank abgeschlossen hat, konnte sie die darin zugesagten Leistungen nicht mehr garantieren. Sie kündigte deshalb auch diese Verträge“, heißt es in einer Mitteilung der VEB.

Das Projekt buchreligion.de wurde im Jahr 2003 gestartet, mit dem Ziel, einen schnellen und einfachen Zugang zu allen christlichen Medien zu eröffnen. Zugleich bietet die Datenbank Partnerbuchhandlungen als Bestelladressen an. Grundlage der Datenbank ist ein Teil des VLB-Titelbestandes und die von VEB und KM entwickelte Systematik. Der Zugang zu buchreligion.de erfolgt über das E-Commerce-System buchhandel.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.