Unglücklicher Termin

Die diesjährige Buchmesse Leipzig ist augenscheinlich erfolgreicher verlaufen, als prognostiziert. Dennoch bleibt Skepsis über die Zukunft der Messe zumal inzwischen einigen wichtigen Aussteller aufgefallen ist, dass der Termin für die kommende Buchmesse 2001 (29. März bis 1. April) äußerst unglücklich gewählt sei, weil sie schon jetzt für dieses Wochenende Ihre Vertreterkonferenzen eingeplant haben. Für größere Verlage etwa im Münchner Raum wird es schwer, ihre Tagung noch vorzuverlegen durch die zeitgleiche Baumaschinen Messe (BAUMA) sind im gesamten Münchner Raum keine Hotels mehr zu bekommen….Dabei wächst die Bereitschaft, Leipzig als zweiten Messetermin im Jahr zu akzeptieren, wenn sich Leipzig zu einer echten Arbeitsmesse mausern würde: Bietet diese Messe doch die Möglichkeit, in Ruhe über gemeinsame Pläne für das laufende Jahr zu reden. Zumindest größere Buchhandelsfirmen schienen (so unser Eindruck) diese Möglichkeit im Vergleich zum Vorjahr stärker genutzt zu haben wenn auf Verlagsseite ein kompetenter Gesprächspartner greifbar war. Im übrigen Meinung diverser Aussteller: Eigentlich müsste Leipzig schon Mitte Februar sein, damit Leipzig für die Frühjahrsnovitäten wirklich eine Nachorder Messe werden könnte, wie es Frankfurt im Oktober für die Herbstnovitäten ist.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.