UNESCO-Preis „Kinder- und Jugendliteratur im Dienste der Toleranz 2001“ an Anais Vaugelaude (Moritz Verlag)

Der im zweijährigen Turnus vergebene Literaturpreis der UNESCO, mit dem die Weltkulturorganisation seit 1995 Kinder- und Jugendbücher auszeichnet, die sich für Toleranz, Frieden und Völkerverständigung einsetzen, geht in der „Kategorie bis zwölf Jahre“ an die Französin Anais Vaugelaude für ihr Bilderbuch Fabian und der Krieg, das auf Deutsch im Frankfurter Moritz Verlag erschienen ist. In der „Kategorie über 13 Jahre“ ging der Preis an die Iranerin Violet Razeqpanah für ihr Jugendbuch Istgahe Mir (Raumstation Mir). Der Preis ist in beiden Kategorien mit je $ 8.000 dotiert und wird im April 2001 vergeben. Die Auswahl wurde von einer internationalen Jury unter 309 eingereichten Büchern aus 58 Ländern in 35 Sprachen getroffen, teilte die UNESCO aus Paris mit.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.