UMGEBLÄTTTERT: Bücher und Autoren am SONNTAG in den Feuilletons von FAS und WamS – und Yoga auf Waschbetonterrassen

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Am Ende der endlosen Ferien“ – Die Graphic Novel Ein Sommer am See (Reprodukt) von Mariko und Jillian Tamaki.

„Yoga auf Waschbetonterrassen“ – Jackie Thomae: Momente der Klarheit (Hanser Berlin) ist ein „Coming-of-Age-Roman für Vierzigjährige“.

Im NRW-Teil:
„Der Monsterjäger“ – Rudolf Simek: Monster im Mittelalter – Die phantastische Welt der Wundervölker und Fabelwesen (Böhlau)

Frankfurter Allgemeine

Die Titel aus dem Feuilleton hatten wir bereits am Freitag gemeldet:

„Der Atem meines toten Freundes“ – Andreas Kilb über Ralf Rothmann Im Frühling sterben (Suhrkamp)

„Im Kopf eines Unglücksagenten“ – Julia Encke über das letzte Buch von E.L. Doctorow In Andrews Kopf (erscheint am 17. August bei Kiepenheuer & Witsch)

„Kennen wir uns irgendwoher?“ – Valentin Groebner über Gesichter in der Werbung. Sein neues Buch Ich-Plakate: Eine Geschichte des Gesichts als Aufmerksamkeitsmaschine erscheint am 20. August bei S. Fischer.

(Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.