UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und Polgars „Marlene“ erscheint nach 75 Jahren

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Hat Chancen auf den Preis der Leipziger Buchmesse: Teresa Präauer Johnny und Jean (Wallstein).

Gespräch mit Sherko Fatah über seinen Roman Der letzte Ort (Luchterhand), das Geschäftsmodell des Terrors und den Islamismus als Teil des Islam.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Der Historiker Norbert Frei feiert heute seinen 60. Geburtstag.

75 Jahre nach seiner Entstehung erscheint Alfred Polgars Porträt Marlene. Bild einer berühmten Zeitgenossin (Zslonay)

Logik+Sinnlichkeit=Gedichte von Lars Gustafsson unter dem Titel Das Feuer und die Töchter (Hanser).

Nun sehr umstritten: Martin Heidegger nach der Veröffentlichung seiner Schwarzen Hefte bei Klostermann.

Politische Bücher
Hewrmann Rudolph Berlin – einer Stadt (Quadriga).

Jakob Kellenberger Wo liegt die Schweiz? (Verlag NZZ)

Bettina Hennig u.a. Klatsch. Basiswissen für die Medienpraxis (Herbert von Halem)

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Gestern schon groß im Kulturspiegel, heute der Feuilleton-Aufmacher der SZ: Christoph Türcke Mehr! Philosophie des Geldes (C.H. Beck).

Politische Kinder- und Jugendliteratur
Klaus Humann Zeichner verteidigen die Meinungsfreiheit (Aladin) – mehr dazu hier: [mehr…].

Marcin Szczygielski Flügel aus Papier (Sauerländer)

Ingeborg Kringeland Hald Vielleicht dürfen wir bleiben (Carlsen)

Patricia McCormick Der Tiger in meinem Herzen (Fischer)

Dirk Reinhardt Train Kids (Gerstenberg).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.