UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und die Messebeilage der „SZ“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Eine neue „fulminante Darstellung“ Rußlands, insbesondere der Geschichte der Sowjetunion: Orlando Figes Hundert Jahre Revolution (Hanser).

Ebenfalls das Thema Rußland: Ljudmila Ulitzkaja Die Kehrseite des Himmels (Hanser).

Ein „sprachmächtiges Debüt“ über Irland im Jahre 2053: Kevin Barry Dunkle Stadt Bohane (Tropen).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Was wird an Berliner Schulen gelesen? Sandra Kegel hat sich umgehört. Brecht ist auf der Lektüreliste der modernste Autor…

Porträt eines Malers, Parodie auf Freud – und ein Winke an die Kunstgeschichte gibt es auch: Hubert Damisch Eine Kindheitserinnerung von Piero della Francesca (Diaphanes).

Jérome Ferrari erzählt „radikal und eindringlich“ von Physiker Werner Heisenberg: Das Prinzip (Secession).

Memoiren des Politikwissenschaftlers Claus Leggewie: Politische Zeiten (C. Bertelsmann).

Annotiert: Dietmar Dath Deutsche Demokratische rechnung (Eulenspiegel).

Politische Bücher
Heinrich Auguste Winkler Geschichte des Westens. Die Zeit der Gegenwart (C.H. Beck).

Avi Primor Nichts ist jemals vollendet (Quadriga)

Anne C. Nagel Johannes Popitz (1884-1945). Görings Finanzminister und Verschwörer gegen Hitler (Böhlau)

Annotiert: Rainer Hermann Endstation Islamischer Staat? (dtv).

Auf S. 10: Das aktuelle Buch:
Nicholas Kulish und Souad Mekhennet Dr. Tod. Die lange Jagd nach dem meistgesuchten NS-Verbrecher (C.H. Beck).

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

Die Buchmesse auf der Titelseite – und eine Literaturbeilag.

Im Feuilleton:
Philipp Felsch Der lange Sommer der Theorie. Geschichte einer Revolte 1960-1990 (C.H. Beck).

Das politische Buch
Peer Steinbrück Vertagte Zukunft (HoCa).

Moshe Zuckerman Israels Schicksal (Promedia)

Die Beilage:

Gastland Israel: „Bis an die Zähne belesen“.

Amoz Oz Judas (Suhrkamp).

Klaus Modick Konzert ohne Dichter (KiWi)

Alfred Hayes In Love (Nagel & Kimche)

Joan Schekar Die talentierte Miss Highsmith (Diogenes)

Ernst Augustin Das Monster von Neuhausen (C.H. Beck)

Stefan D’Arrigio Horcynus Orca (S. Fischer)

Michael Wildenhain Das Lächeln der Alligatoren (Klett-Cotta)

Kishin Shinoyma John Lennon & Yoko Ono. Double Fantasy (Taschen)
´
Riad Sattouf Der Araber von morgen (Knaus).

Ulla Lenze Die endlose Stadt (FVA)

Norbert Scheuer Die Sprache der Vögel (C.H. Beck)

Dasa Drndic Sonnenschein (HoCa)

Steffen Kopetzky Risiko (Klett-Cotta)

Alain Mabanckou Morgen werde ich zwanzig (Liebeskind)

Polina Scherebzowa Polinas Tagebuch (Rowohlt)

Marc Degens Fuckin Sushi (DuMont)

Eugène Dabit Hotel du Nord (Schöffling)

Barbara Honigmann Chronik meiner Straße (Hanser)

Thomas Brussig Das gibt’s in keinem Russenfilm (S. Fischer)

Hörbuch:

Walter Kempowski Das Echolot (Der Hörverlag)

Patrick Modiano Ein Stammbaum (Hörbuch Hamburg)

Elke Kimmel u.a. Abgesang der Stasi (Ch. Links)

Carl Einstein Bebuquin oder Die Dilettanten des Wunders (Sinus)

Daniel Kehlmann Der Mentor (Der Audio Verlag)

Sachbuch:

Joseph Vogel Der Souvernitätseffekt (Diaphanes)

Wolfgang Schivelbusch Das verzehrende Leben der Dinge (Hanser)

Michael Maul u.a. Musikstadt Leipzig in Bildern (Lehmstedt) – auch der aktuelle Redaktionstipp im BuchMarkt-Märzheft.

Karl-Heinz Göttert Mythos Redemacht (S. Fischer)

Stefano Manusco u.a. Die Intelligenz der Pflanzen (Kunstmann)

John Gray Raubtier Mensch (Klett-Cotta)

Wolfgang Sandner Keith Jarrett (Rowohlt Berlin)

Marcel Ophüls Meines Vaters Sohn (Propyläen), Spiel im Dasein (Alexander)

Hans Ulrich Obrist Kuratieren! (C.H. Beck)

Peter Blickle Der Bauernjörg (C.H. Beck)

Dror Moreh The Gatekeepers (KiWi)

Jean Drèze u.a. Indien (C.H. Beck)

Anke Martiny …und vor allem muss man jederzeit als voller Mensch leben (Nicolai)

Kinder- und Jugendbuch:

Edward van de Vendel Der Hund, den Nino nicht hatte (Bahem)

Nils Mohl Mogel (Rowohlt)

Ruta Sepetys Ein Glück für immer (Carlsen)

Meike Haberstock Anton hat Zeit (Oetinger)

Grzegorz Kasdepke] Das Tier in meinem Bauch (Beltz & Gelberg)

Sjoerd Kuyper Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling (Gabriel)

Hilary McKay Binny (Salzmann)

Aaron Becker Die Reise (Gerstenberg)

Ryan Gebhart Bärenschwur (Aladin)

John Corey Whaley Das zweite Leben des Travis Coates (Hanser)

Reisebuch:

Stephan Orth Couchsurfing im Iran (Piper)

Ruth Fend Wok’n’Roll (Aufbau)

Graham Greene Reise ohne Landkarten (Liebeskind)

UFF!

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.