Trend? Piper hat jetzt auch ein Online Profil bei Pinterest

Durch Klick auf Screenshot
zu Pinterest

Neuer Trend? Seit dieser Woche nutzt der Piper Verlag das soziale Netzwerk Pinterest als „neuen, zusätzlichen Online-Channel, um seine Bücher und Themenwelten in Form von Covern, Bildern und Videos zu präsentieren“.

Pressefrau Barbara Romeiser ist von der Idee überzeugt: “ Auf Pinterest können Nutzer Bilder-Kollektionen mit Beschreibungen an virtuelle Pinnwände heften. Andere Nutzer können diese Bilder ebenfalls teilen (repinnen), liken oder kommentieren.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.