Tanja Graf verläßt Piper und wird Verlag gründen

Ist es der Tag der Frauen? Erst Helena Bommersheim [mehr…], jetzt Tanja Graf (Foto): Auch die Frau mit dem Gespür für ganz besondere Bücher (immerhin hat sie nicht nur die Glut wiederentdeckt), wird das Haus verlassen, um sich einer neuen Aufgabe zu stellen.

Und das ist mutig in diesen Zeiten: Die 41-jährige Cheflektorin und bei Piper verantwortlich für die Programme Piper Belletristik, Kabel und Malik will sich verlegerisch selbständig machen. Schon vor Monaten, als Dr. Wofgang Ferchl als verlegerischer Nachfolger für Viktor Niemann avisiert worden war, war gemunkelt worden, sie würde mit Elisabeth Ruge deshalb gemeinsam einen Verlag gründen. Beides hat sie damals aufs heftigste dementiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.