Stellenabbau beim Ringier-Verlag

Wie Die Welt heute meldet, muss der Schweizer Ringier-Verlag angesichts der schwierigen Konjunkturlage Stellen abbauen. Über die Höhe des Stellenabbaus machte der Verlag mit rund 6.000 Beschäftigten keine Angaben. Im Rahmen des im September gestarteten Effizienzsteigerungsprogramms sollen Verlagsprodukte sowie Stabsabteilungen auf Einsparpotenziale untersucht werden. Seit dem Scheitern der Übernahme der „Weltwoche“ bleibe eine neue Wochenzeitung, aber auch andere Produkte im Gespräch.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.