Springer verschenkt keine Bücher

Die anderweitig verbreitete Meldung, dass die Kooperation des Springer-Verlags (Bertelsmann-Gruppe) mit der Deutschen Ärzteversicherung (Axa-Gruppe) eine kostenlose Verteilung von medizinischen Titeln an Studenten und Ärzte beinhaltet, wird von den Heidelbergern entschieden dementiert. Die Außendienstler der Versicherung werden zwar, wie es in der Pressemeldung heißt, Sonderauflagen von Springer-Publikationen verteilen, aber dabei handelt es sich um Verkaufs- und Lernhilfen, wie Pressesprecherin Sabine Schaub erläutert. Die Meldung war, wie sie zugibt, etwas missverständlich formuliert, von Büchern war jedoch nie die Rede. (s. auch BuchMarkt-News vom 5.10.99, „Marketing“)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.