Rolf Schmitz (Lübbe) und Andreas Anter (Reclam Leipzig) scheiden aus, Silke Weniger übernimmt die Literaturagentur Brigitte Axster und weitere Personalia

Rolf Schmitz (58) scheidet nach über 35 Jahren aus der Verlagsgruppe Lübbe aus, um sich künftig ganz seiner Leidenschaft, dem Schreiben und Übersetzen, zu widmen. Damit verringert sich die Geschäftsleitungscrew von vier auf drei: Peter E. Molden (GF Buch), Dr. Peter Roggen (Koordination Gesamtvertrieb) und Dr. Joachim v. Sperber (kfm. Leitung und GF-Sprecher) bleiben unverändert in ihren Bereichen tätig. Schmitz war 1964 als Journalist (Kölner Stadtanzeiger) in die damalige Bastei-Redaktion eingestiegen und baute im Hause zunächst das Sachbuch und später die Belletristik mit auf. Seit 1992 Mitglied der Geschäftsleitung, fiel zunächst das Taschenbuch (1995) und ab 1997 der gesamte Buchbereich unter seine Zuständigkeit. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte Schmitz angekündigt, sich binnen der nächsten zwei Jahre aus dem aktiven Verlagsgeschäft zurückziehen zu wollen.Dr. Andreas Anter (39), Programmchef im Reclam Verlag Leipzig und davor im Rowohlt-Lektorat tätig, steigt ebenfalls aus der Buchbranche aus. Der promovierte Politikwissenschaftler und Max Weber-Spezialist kehrt in den Wissenschaftsbetrieb zurück, um sich an der Universität Leipzig zu habilitieren. Anter hatte die Programmleitung im Leipziger Reclam Verlag 1998 in Nachfolge von Rainer Moritz übernommen, der zu Hoffmann und Campe gewechselt war.Silke Weniger hat die Literarische Agentur Brigitte Axster übernommen und führt sie ab sofort unter eigenem Namen in München weiter (Adresse: Literarische Agentur Silke Weniger, Schmidstraße 2, 80331 München, Tel. 089/250 189 26, Fax –30). Brigitte Axster bleibt in Frankfurt und wird AutorInnen der Agentur als freie Lektorin weiter betreuen. Die Medienrechte werden weiterhin von Buch&Medien. Sieglinde Stähler vertreten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.