„Richtiges“ Bücherschau-Fest erst am 25.11. –

Dieses Jahr gibt es keine offizielle Eröffnung am ersten Abend der Bücherschau, sondern ein Branchenfest erst am 25.11.2004 -also diesmal nicht am ersten Abend der Münchner Bücherschau (17.11.) sondern am Donnerstag, 25. November 2004, ab 18.00 Uhr im Gasteig.

Grund: Der bayerische Landesverband feiert an diesem Abend auf der Münchner Bücherschau sein 125jähriges Bestehen und lässt die Gäste dabei Literatur auf höchst ungewöhnliche Art erleben, hören und erspähen.

In drei Poesie Peepshows gibt es unter den Motti „Feuer und Flamme“, „Hin und Weg“ und „Heiss und fettig“ lukullische, erotische, weltweite Weltliteratur von Kolle über Nietzsche und Ingeborg Bachmann bis hin zu Antonio Tabucchi zu entdecken, vorgetragen von den Kabarettisten und Schauspielern Achim Höppner, Michael Habeck und der unvergleichlichen Petra Perle.

Alle die sich trotzdem morgen in den Gasteig verirren können einfach um 19.00 Uhr zur Vernissage mit Edith von Welser-Ude und Christian Ude kommen. Die Veranstaltung mit Umberto Eco ist allerdings komplett ausverkauft.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.