Probleme der Auslieferung Volumen/ Vertreter bringen Bücher von l’école des loisirs persönlich in die Buchhandlungen

Eine Konsequenz der Übernahme des Verlags Le Seuil durch La Martinière zu Beginn des Jahres [mehr…] war die Zusammenlegung der Auslieferungen beider Verlage. Die Schwierigkeiten der zum August gestarteten gemeinsamen Auslieferung Volumen wurden im vergangenen Monat auch in der französischen Tageszeitung „Le Monde“ thematisiert – http://www.lemonde.fr/web/article/0,1-0@2-3246,36-386705,0.html.

Buchhändler wie Verleger klagen über verspätete Lieferungen, die Edition Odile Jacob kündigte im September ihren Vertrag und wechselt zum Januar 2005 zu Sodis (Gallimard).

Der Leiter des ebenfalls betroffenen Verlags l’école des loisirs, Jean Delas, versucht nun auf unkonventionelle Weise, Schaden abzuwenden – insbesondere im Weihnachtsgeschäft: In einem Brief wendet er sich an Buchhändler und Freunde. Er wisse, dass es bereits so weit gekommen sei, dass einzelne Buchhändler ihren (Groß)Kunden die Kataloge anderer Verlage empfehlen würden, da die den Vorteil einer effizienten und verlässlichen Auslieferung hätten.

Was tun? Als kurzfristige Lösung bietet Delas seinen Kunden an, dass auf ihren Wunsch die Vertreter die Kofferräume ihrer Autos mit den wichtigsten Titeln füllen werden und sie persönlich in der Buchhandlung abliefern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.