Neues Berliner Informationszentrum des MAX HUEBER VERLAGS

Anfang Oktober eröffnete der MAX HUEBER VERLAG sein neues Informationszen-trum in Berlin. Schon mit dem bisherigen 1996 eingerichteten Domizil hatte der Münchner Sprachenverlag eine feste Institution geschaffen – Fremdsprachen-Lehrkräfte der Erwachsenenbildung aus Berlin und Umgebung schätzen die kompetente Beratung bei Hueber.
Nur die Räumlichkeiten waren mittlerweile zu klein geworden:
Mehr Raum bietet jetzt im alten Verlagsviertel Berlins das neue Informationszentrum: Das Aldo-Rossi-Haus Quartier Schützenstraße – von den Berlinern gern auch das „bunte Haus“ genannt – befindet sich im Karree Schützen-, Zimmer-, Markgrafen- und Charlottenstraße.Im neuen Domizil ist nun genügend Platz nicht nur für Workshops und andere Fortbildungsveranstaltungen, sondern auch für die zahlreichen Besucher aus dem Ausland wie z.B. Seminargruppen des Goethe-Instituts, die sich hier über Neuerscheinungen im Bereich Deutsch als Fremdsprache informieren lassen.
Verlegerin Michaela Hueber betonte in ihrer Eröffnungsrede das internationale Flair des Standorts Berlin, der die Hauptstadt zu einem „Sprachenmekka“ mache. Den zahlreichen bei der Eröffnungsfeier anwesenden Vertretern aus allen Bereichen der Berliner Erwachsenenbildung wie Volkshochschule, private Sprachenschulen und Universitäten konnte Michaela Hueber mit den neuen Räumlichkeiten direkt vor Augen führen, „wie wichtig der Max Hueber Verlag die Wünsche seiner Kunden nimmt und ihnen auch während des alltäglichen Unterrichtsprozesses bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite steht“.

Quelle: Wolfgang Hoffmann/ Max Hueber Verlag
Legende: feierliche Eröffnung des neuen Berliner Informationszentrum des MAX HUEBER VERLAGS

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.