Nach NRW Liberalisiserung auch in Bayern: Sozialministerin Christa Stewens glaubt an Neuregelung im Frühjahr für den Freistaat

Nach NRW will offenbar Bayern ebenfalls mit einem liberalisierten Ladenschluss nachziehen. Nach Medienberichten glaubt Sozialministerin Christa Stewens (CSU), dass eine Neuregelung „spätestens im Frühjahr nächsten Jahres” wirksam werden könnte.

Zur Zeit gäbe es gegen Wirtschaftsminister Erwin Huber, der für eine völlige Freigabe der Ladenschlusszeiten plädiert, noch heftigen Widerstand aus Kirchen und Gewerkschaft. Zwar soll voher noch eine Anhörung stattfinden, doch die Sozialministerin rechnet noch im Herbst mit einem Beschluss, der dann im Frühjahr in Kraft treten könne, schreibt die Schwabmünchener Zeitung.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.