Morawa/Styria schließt Filiale in der Wiener Plankengasse

Die traditionsreiche Buchhandlung in der Wiener Plankengasse, ehemals Buchhandlung Heidrich, seit der Fusion im September 2000 zu Morawa/Styria gehörend, wird Ende Juli 2001 geschlossen. Grund dafür sind nach Auskunft von Gerald Schantin, Geschäftsführer des Bereiches Buch bei Styria, Mietstreitigkeiten. Nach der Übernahme vom Vorbesitzer musste die Miete für die Buchhandlung mit dem Besitzer der Immobilie, einem Stift in Klosterneuburg, neu ausgehandelt werden. Dabei, so Schantin, habe der neue Manager in Klosterneuburg das fünffache der alten Miete (die allerdings verhältnismäßig niedrig lag) verlangt. Damit sei der Laden einfach nicht mehr rentabel zu führen gewesen. Dies sei aber ein Einzelfall, und es gebe auch keine Härten bei den Mitarbeitern, die alle in anderen Filialen von Morawa/Styria unterkommen sollen, hauptsächlich im Hauptgeschäft an der Wollzeile. Auch Fortsetzungen etc. würden dorthin verlagert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.