MAIRDUMONT mit Extra Südostasien-Internetauftritt für den Wiederaufbau des Tourismus / Spende von 0,05 € für jeden im Februar verkauften Reiseführer

MAIRDUMONT und ihre Partner Gruner + Jahr und National Geographic Deutschland unterstützen mit einer eigenen Initiative die von der Flutwelle betroffenen Gebiete.

Dr. Stephanie Mair-Huydts, Verlegerin von MAIRDUMONT, über den Hintergrund:
„Wir wollen zum einen den Opfern der Flutwelle finanziell helfen, zum anderen ist es für die Länder jetzt essentiell, dass schnell wieder Touristen kommen – eine ganz wesentliche Einnahmequelle für die Staaten. Dabei können wir als touristische Verlagsgruppe aktiv mitwirken.“

Dafür richtet MAIRDUMONT einen extra Internetauftritt für Südostasien ein, in dem stets aktuell über den Wiederaufbau des Tourismus und der Infrastruktur von Autoren vor Ort berichtet wird.

Auf allen Websites von MAIRDUMONT ( www.falk.de, www.marcopolo.de, www.baedeker.com, www.dumontreise.de und www.hb-bildatlas.de) wird auf Südostasien verwiesen. „Wir wollen informieren, welche Gebiete schon wieder zu bereisen sind und wo man eventuell mit Einschränkungen zu rechnen hat,“ erklärt Marco Polo-Chefredakteurin Marion Zorn. „Nichts wäre schlimmer für diese betroffenen Länder, als wenn sie jetzt durch das Ausbleiben der Touristen doppelt bestraft würden.“

MAIRDUMONT verfügt über ein weltweites Autorennetz mit ca. 400 Autoren. Marion Zorn weiter: „Unsere Autoren haben uns ihre Unterstützung zugesagt und werden direkt aus den betroffenen Gebieten berichten.“ Außerdem gibt es die wesentlichen Links zu weiterführenden Adressen, wie z. B. zum Hotelstatus auf Phuket, und eine Zusammenstellung der seriösen Spendenadressen.

Unabhängig davon spendet die gesamte MAIRDUMONT Gruppe mit ihren Partnern Gruner + Jahr und National Geographic Deutschland für jeden im Februar 2005 verkauften Reiseführer einen Betrag von 0,05 € für die betroffenen Gebiete. Das heißt, jeder verkaufte Reiseführer abenteuer & reisen, Baekeker Allianz, DuMont, Falk Spirallo, GEO, HB Bildatlas, Stefan Loose Travel Handbuch, Marco Polo und National Geographic leistet einen Beitrag zur Unterstützung der betroffenen Menschen. Es wird ein Betrag von ca. 50.000 € erwartet.

Es ist geplant, das Geld UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, zu spenden, die Tausende von Kindern betreuen, die durch die Flutwelle ihre Eltern verloren haben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.