Main-Rheiner: Palettenweise Bücher im Verlag Hermann Schmidt gestohlen / Karin Schmidt-Friderichs kommt Dieb über Internet auf die Schliche

Verlegerin Karin Schmidt-Friderichs kam dem Dieb mit Testkäufen im Internet auf die Schliche. Gleich mehrere Paletten hochwertiger Bücher entwendete ein Aushilfsfahrer des Verlags Hermann Schmidt und bot sie im Internet zum Verkauf an, meldet die Tageszeitung Main-Rheiner, die lokale Online-Ausgabe der Allgemeinen Zeitung in Wiesbaden.

Zusammen mit zuvor gestohlenen Büchern liegt der Wert der Beute bei rund 100000 Euro. Er hatte versucht, die Bücher im Internet zu verkaufen. „Der Mann, der eine Bekannte hier im Verlag hatte, ist ganz gezielt vorgegangen – die Bestenliste einmal rauf und runter“, so Schmidt-Friderichs gegenüber dem Main-Rheiner.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.