Look! Germany in Bologna: Gerda Raidt

Deutschland ist in diesem Jahr Ehrengast der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna (4.-7. April). 30 KünstlerInnen werden die Bandbreite der deutschen Illustrationskunst in einer Ausstellung auf dem Messegelände repräsentieren. Wir haben sie an ihren Schreibtischen besucht und stellen sie auf buchmarkt.de vor, heute: Gerda Raidt.

Gerda Raidt

Leipzig, Stadtteil Connewitz. Hier wohnt und arbeitet Gerda Raidt in einer freundlichen Altbauwohnung. Bei unserem Besuch sitzt sie an einem weiteren Band der Fünf Freunde-Serie von Enid Blyton, die sie für cbj neu illustriert. In Bologna werden Arbeiten aus ihren beiden Sachbilderbüchern In die neue Welt und Die Straße (beide Beltz & Gelberg) zu sehen sein.

Eine Abbildung aus „Die Straße“ (Beltz & Gelberg)

Gründliche Recherchen gehen der Arbeit der Künstlerin voraus. Dabei kann durchaus auch der Kachelofen aus der eigenen Wohnung (s. Foto oben im Hintergrund) im Bild wieder auftauchen … Für Die Straße galt es, Kleidung, Möbel, politische wie gesellschaftliche Situationen aus einer Zeitspanne von 100 Jahren abzubilden, die Familiengeschichte In die neue Welt erstreckt sich sogar über 200 Jahre. Die Tableaus sind durchdacht bis in den letzten Winkel, die Figuren, egal in welcher Epoche sie sich aufhalten, wirken lebensnah, als hätte man eben noch mit ihnen gesprochen. Gerda Raidt zeichnet mit Bleistift und koloriert am Computer.

Ein Blick auf Gerda Raidts Schreibtisch

1975 in Berlin geboren, hat sie Freie Grafik an der Burg Giebichenstein in Halle studiert und nach dem Vordiplom in der Klasse Illustration an der HGB in Leipzig weiterstudiert und ihr Diplom gemacht. Nach ihren „Helden“ befragt, antwortet die Illustratorin: „Ich küre mir auf jeder Buchmesse meinen neuen geheimen Favoriten. Je älter ich werde, desto mehr bewundere ich das Einfache, das eigentlich am schwersten ist; wenn in einem Bild mit ganz einfachen Mitteln das Leben eingefangen ist und jemand ganz ehrlich erzählt, ohne mich beeindrucken zu wollen. Ich sehe noch den Pinselstrich, aber gleichzeitig sehe ich eine ganze Welt. Das geht mir am meisten zu Herzen.“

Gerda Raidt: „Das Einfache ist eigentlich am schwersten“

Hier geht es zur Website von Gerda Raidt: www.gerda-raidt.de. Und dies ist die Zeichnung, mit der sie das Skizzenbuch bereichert hat, das wir auf den Reisen zu den KünstlerInnen der Bologna-Ausstellung mit dabei hatten:

Gerda Raidts Skizzenbuch-Beitrag

Dieses Skizzenbuch im DIN-A5-Querformat mit Original-Illustrationen sowie Fotoporträts der IllustratorInnen können Sie gewinnen – übrigens wird Ole Könnecke, der das Logo des Gastland-Auftritts gestaltet hat, das Cover noch mit den Look-Vögeln veredeln. Teilnehmen können Sie mit einer Spende für die Organisation Ärzte ohne Grenzen unter diesem Link: http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/spenden-sammeln?hptitle=bologna-skizzenbuch. Egal, wie hoch Ihre Spende ausfällt, unter allen Spendern, die ihren Namen und den ihrer Buchhandlung bzw. ihres Verlages angeben, verlosen wir neben dem Hauptpreis, dem Skizzenbuch mit Original-Illustrationen, zahlreiche signierte Bilderbücher, die uns von den Verlagen zur Verfügung gestellt werden – vielen Dank dafür! Bei Fragen zu dieser Aktion wenden Sie sich bitte an Susanna Wengeler susanna.wengeler@buchmarkt.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gastland-Auftritt Deutschlands in Bologna wird von der Frankfurter Buchmesse und dem Goethe-Institut Italien organisiert. Zur Ausstellung der 30 IllustratorInnen erscheint ein Katalog in englischer Sprache, der über Libri zu bestellen ist (30 Euro, ISBN 978-3923352-88-3). Die Ausstellung wird vom 14. Juni bis zum 4. Juli 2016 auch in der Fabrik der Künste in Hamburg zu sehen sein.

Eine Übersicht über alle an der Ausstellung und der Buchkollektion beteiligten Künstler finden Sie hier.

Zwölf der 30 KünstlerInnen werden auch auf der Website der 3sat Kulturzeit von Michael Schmitt vorgestellt.

Weitere Informationen, auch über das Rahmenprogramm, gibt es hier.

Die Bologna-Ausstellung ist auch Thema im Special Junge Zielgruppe in der März-Ausgabe von BuchMarkt. Auf 80 Seiten finden Sie dort Tipps und Ideen rund um den Kinder- und Jugendbuchmarkt, inklusive Tonträger und Spiele. Noch kein Abo und neugierig geworden? Kontaktieren Sie bitte unsere Vertriebsleiterin Katharina Sprenger, k.sprenger@buchmarkt.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.