Lesetipp: Die TAZ über das Chaos der Buchbeschaffung und Unmut des Hamburger Buchhandels über das Ausschreibungsverfahren

Heute berichtet die TAZ unter dem Titel „Bücherchaos wird privatisiert“ über den Unmut der Hamburger Sortinmenter , dass die Behöre eine europaweite Ausschreibung nach Lieferanten für die stressige Schulbuchbesorgung gemacht habe.

Die Stadt sucht einen „bonitätsstarken“ Auftragnehmer als „Verwaltungshelfer“. Man vermuztet dass „libri… gepaart mit einer großen Buchhandelskette als Aushängeschild“… zum Zuge komme….

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.