Leipziger Buchmesse: BUY LOCAL Deutschland zieht Zwischenbilanz

Am 14. März stellen Michael Riethmüller, Jan Orthey und Florian Andrews auf der Leipziger Buchmesse um 12.00 Uhr im Literaturforum (Halle 5, Stand F 600) die Einzelhandelsinitiative BUY LOCAL vor und ziehen eine erste Zwischenbilanz.

Der Hintergrund ist bekannt: Unabhängige Buchhändler aus ganz Deutschland haben sich im vergangenen Jahr zusammengeschlossen und den überregionalen Verein BUY LOCAL gegründet, der am 15. Oktober mit einer bundesweiten Image- und Marketingkampagne gestartet ist. BUY LOCAL will den inhabergeführten Einzelhandel stärken und hat ein bundesweites Gütesiegel für lokales Marketing entwickelt. BUY LOCAL setzt sich für vielfältige und starke Regionen ein. Die Initiative hat zum Ziel, bei den Kunden ein Bewusstsein dafür zu schaffen, wo sie einkaufen und welche politischen, gesellschaftlichen und sozialen Auswirkungen ihre Kaufentscheidungen haben. Die geplante Kampagne kommuniziert und bewirbt regionales Einkaufen – auch im Internet.

Derzeit haben sich bereits über 80 Einzelhändler, auch aus anderen Branchen, dem Verein angeschlossen. Zahlreiche Buchverlage unterstützen die Initiative. Mehr Informationen zu BUY LOCAL finden Sie unter www.buylocal.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.