Kunstmann mit „Dunkelkammer“ von Louise Welsh auf Erfolgskurs

Der im vergangenen Monat erschienene Roman Dunkelkammer (Kunstmann) von Louise Welsh hat sich ohne große Presse bereits rund 6.000-mal verkauft. Und die Zahlen könnten weiter steigen: Eine ausführliche positive Spiegel-Rezension stehe für die nächsten Wochen aus, so Kunstmann-Vertriebsleiter Ulrich Deurer.
Der Debütroman der schottischen Autorin wurde u.a. mit dem Crime Writers Association– sowie dem John Creasey Memorial Dagger-Award ausgezeichnet und bisher in vierzehn Sprachen übersetzt. Die Filmrechte an diesem Roman hat Irvine Welsh, der Autor von Trainspotting erworben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.