Johannes Groschupf ist 39. „Stadtschreiber zu Rheinsberg“

Johannes Groschupf
©Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum

Das Stipendium des Rheinsberger Kurt Tucholsky Literaturmuseum geht dieses Jahr an den freien berliner Autor und Journalisten Johannes Groschupf (Foto). Von Februar bis Juni ist er Stadtschreiber in Rheinsberg.

Zu seinen Plänen als Stadtschreiber sagt Groschupf: „Ich werde in Rheinsberg den dritten Jugendroman für den Oetinger Taschenbuch Verlag schreiben. Lesungen an Schulen sind in Vorbereitung, vielleicht biete ich eine Schreibwerkstatt für Jugendliche an. Zudem möchte ich in Gesprächen mit den Rheinsberger Einwohnern das Thema des Mauerfalls vor 25 Jahren erkunden: Was war hier in der brandenburgischen Provinz um 1989 los? Wie hat die Wende die hiesigen Lebenswelten verändert? Ich bin sehr gespannt auf die Lebensgeschichten der Rheinsberger.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.