Initiative der Landesverbände: Schon über 300 Anmeldungen

Noch Anfang September hatten die LV-Geschäftsführer Herbert Becker (NRW) und Johannes Scherer (BaWü) mit einer Nachfrage von 100 bis 140 Branchenunternehmen gerechnet. Doch drei Wochen nach dem Start der Zukunftsinitiative sind bereits über 300 Anmeldungen für eine Kurzberatung eingegangen. Die Landesverbände finanzieren, bei 300 Mark Eigenbeteiligung der Klienten einen Beratungstag zu 80 %. Dafür haben sie als Gesellschafter der Buchhändlervereinigung Rückstellungen aus Gewinnen gebildet und mit 17 BeraterInnen Sonderkonditionen ausgehandelt. Herbert Becker: Die hohe Zahl von Beratungen führt zur ersten umfassende Feldanalyse der Branche. Außerdem erlauben es die Geschäftsfeldanalysen und die Stärken/Schwächen-Beschreibungen den beteiligten Unternehmen wie auch den Verbänden, konkreter und zielgenauer Maßnahmen für die Zukunftssicherung anzupacken.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.