Hannover „Bahnhofsbuchhandlung des Jahres“

Erstmals wurden von der Marketing-Gesellschaft Bahnhof (MGB) in diesem Jahr die Preise für den „Bahnhof des Jahres“ und den „Betreiber des Jahres“ verliehen. Künftig soll die Prämierung in jedem Jahr durchgeführt werden. Der Bahnhof des Jahres 2000 liegt im Nordosten Deutschlands: Gekürt wurde der Bahnhof Stralsund. Bahnhofsbuchhandlung Hannover zuerkannt. Hier wurde nach dem Umbau des Bahnhofs der Expo-Stadt nicht nur die Fläche vergrößert, sondern auch die Gelegenheit genutzt, ein ganz neues Konzept umzusetzen. Neben dem Hauptgeschäft auf zwei Etagen betreibt die Bahnhofsbuchhandlung eine „Buchstation“, in der von 9 bis 20 Uhr Bücher und Taschenbücher verkauft werden, sowie „Quickexpress“ – die Verkaufsstation für den schnellen Kunden. Die Buchstation strahlt Bahnatmosphäre aus: Regale wie im Waggon, Beschriftung wie im ICE und unter den Regalen ein Kiesbett. Klaus Sussmann, Sprecher des MGB-Beirats, überreichte in Nürnberg den Preis an Andrea MacGowan-Danzfuß, die Geschäftsführerin des Unternehmens, das seit 136 Jahren in Familienbesitz ist.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.