Hamburg: Fünfter New Media Award verliehen – Buchbranche nicht vertreten

Beim diesjährigen New Media Award 2000 wurden Werbetreibende ausgezeichnet, die mit besonderen Leistungen in den neuen Medien glänzten. Der Award wurde nun bereits zum fünften Mal vergeben, und wurde von der Werbefachzeitung Horizont (http://www.horizont.de) und interactive media (http://www.interactivemedia.de) initiiert. Zum ersten Mal hat es auch in der Kategorie E-Commerce eine Auszeichnung gegeben. Bei über 200 Einreichungen und 20 Award-Nominierungen wurden vier Preise verliehen. Den Preis für die kreativste Onlinewerbung holte sich wie letztes Jahr Neue Digitale aus Frankfurt mit einer Arbeit für das Frankfurter Plattenlabel Pelham Power Productions. In der Kategorie Teletext lag die P.S. Company/ Otto Versand mit einer Promotion auf dem Viva-Teletext vorn. Den Award für Medienverbund-Werbung konnten die Webmile AG, München, gemeinsam mit der Agentur TBWA für ihre Kampagne „Tu nichts umsonst“ für sich entscheiden. Für die Buchbranche beispielhaft interessant: Zum ersten Mal wurde ein E-Commerce-Projekt mit einem Award ausgezeichnet. Der Sieger heißt desaster.com (http://www.desaster.com) und kommt aus Freiburg. In dieser Kategorie hätte die Buchbranche gut ihren Fuß in die Tür setzen können…

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.