Gastland-Auftritts der Türkei auf der Frankfurter Buchmesse 2008: Verlage können sich um Übersetzungsförderung für türkische Literatur bewerben

Verlage können sich um die finanzielle Förderung für die Publikation türkischer Literatur in Übersetzung bewerben. Anlässlich des Gastland-Auftritts der Türkei auf der Frankfurter Buchmesse 2008 hat das für den Auftritt verantwortliche türkische Ministerium für Kultur und Tourismus das Übersetzungsförderungsprogramm TEDA ins Leben gerufen. Im Rahmen dessen wurde 2005 und 2006 bereits finanzielle Förderung für 80 Übersetzungsprojekte in 25 Ländern gewährt.

Bewerbungen für das TEDA-Projekt können ganzjährig eingereicht werden. Jurysitzungen finden im Juni und September statt. Eine Gelegenheit, Ansprechpartner für TEDA und den türkischen Gastland-Auftritt persönlich zu treffen, bietet sich auf der Leipziger Buchmesse. Dort ist die Türkei in Halle 4 B 501 mit einem Stand vertreten.

Mit Blick auf den Gastland-Auftritt in Frankfurt laufen in der Türkei bereits weitere Aktivitäten: Das staatliche Publikationswesen wurde neu strukturiert, ein internationales Netz von Literaturagenturen soll die türkische Literatur im Ausland bekannter machen und den Rechtehandel voranbringen, außerdem gibt es ein Programm zur Modernisierung der Bibliotheken.

Infos auch unter www.tedaproject.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.