Ferdinand von Schirachs erstes Theaterstück startet gleichzeitig in Berlin und Frankfurt

Doppeluraufführung von Terror, dem ersten Theaterstück von Ferdinand von Schirach: Die Premiere findet am 3. Oktober am Deutschen Theater Berlin und am Schauspiel Frankfurt statt.

14 weitere deutsche Bühnen beabsichtigen, das Stück in der Saison 2015/2016 herauszubringen. Die Filmrechte sind bereits an die Moovie GmbH (Oliver Berben, Constantin) verkauft.

Auch in seinem ersten Theaterstück stellt von Schirach Fragen nach der Würde des Menschen und dem Einfluss von Terrorismus auf unsere Gesellschaft und Demokratie. Darf Leben gegen Leben, gleich in welcher Zahl, abgewogen werden? Welche Gründe kann es geben, um ein Unheil durch ein anderes, vermeintlich kleineres Unheil abzuwehren? Und wer sind die Verantwortlichen? Oder ist es Lars Koch allein, der hier vor Gericht steht? Die Schöffen haben zu entscheiden.

Der Autor lebt als Strafverteidiger und Schriftsteller in Berlin. Seine Erzählungsbände Verbrechen und Schuld sowie seine Romane Der Fall Collini und Tabu wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern, die bisher in mehr als 35 Ländern erschienen sind. Schirach wurde mit mehreren – auch internationalen – Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kleist-Preis.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.