Fehlendes Controlling und Liquiditätsplanung oft Ursache für Schwierigkeiten von Firmen

Im Krisenfall unterschätzen Firmenchefs die eigenen Fehler. Zu diesem Schluss kommt die Deutsche Ausgleichsbank (DtA) in einer gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Emnid durchgeführten aktuellen Studie. Danach sehen nur 37 Prozent der mittelständischen Unternehmer in eigenen Fehlern und Versäumnissen die Ursache einer Firmenkrise, während 60 Prozent der dazu befragten Bankenberater, Kammermitarbeiter und Unternehmensberater Fehler des Managements anführen. Konkret sehen die Experten als Hauptursachen vor allem das fehlende Controlling (93 Prozent) und die nicht vorhandene Liquiditätsplanung (87 Prozent). Der Freiburger Finanz- und Steuersoftware-Spezialist Lexware dazu: „Mit passender kaufmännischer Software lassen sich kritische Situationen frühzeitig erkennen und damit viele Probleme vermeiden. Speziell auf Kleinunternehmen und Freiberufler ist QuickBooks 2004, das der jetzt in einer neuen Version herausbringt, zugeschnitten“ sagt Lexware-Geschäftsführer Jörg Frey.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.