Erschreckende Bilddokumentation: Zürcher Kegelklubs schieben trotz Fall der Preisbindung scheinbar ruhige Kugel: „Neuen Herausforderungen können wir nur gemeinsam begegnen“

Business as usual? Das suggeriert dieses Foto: Nach dem Fall der Preisbindung in der Schweiz rückten die beiden Zürcher Kegelklubs „Wilder Mann“ (präsidiert vom Buchhändler Walti Reimann) sowie „Vorderberg“ (präsidiert vom Verleger Dino Simonett), erstmals zusammen zu einem gemeinsamen, und dann doch entfesselten Kegeln.

Denn Buchhändler, Verleger, Autoren und Agenten waren sich einig, dass den neuen Herausforderungen nur gemeinsam begegnet werden kann und Traditionspflege eher in der Freizeit beim Kegeln stattfinden soll. Die Begegnungen werden fortgesetzt.

Auch dem Börsenverein des deutschen Buchhandels wäre eine Kontrollgruppe bestehend aus Journalisten, Neurologen und Ingenieuren nahegelegt: „Das Blickfeld in den Branchendiskussionen wird ausgeweitet, bleibt aber fokusierter“, wie unser Berichterstatter Peter S. Fritz meldet.

Neuen Herausforderungen gemeinsam begegnen

Hintere Reihe v.l.n.r: Winfried Stephan (Diogenes), Walti Reimann (Buchhandlung Hirslanden), Wendy Kerstan (Nagel & Kimche), Dodo Binder, Gregg Skerman (Designer und Toningenieur), Marion Hertle (Pendo), Dino Simonett (Verleger), Peer Teuwsen (Weltwoche), Christoph von Planta (Student); Vordere Reihe v.l.n.r.: Kurt Jenny (Vertreter Diogenes), Markus Wieser (Vertreter), Hannes Binder (Illustrator), Alexis Saile (Künstler/Illustrator) Silvia Tzenkova (Ingenieurin), Philippe Snozzi (Neurologe); Vorne liegend: Peter S. Fritz (Literatur Agent), Regula Roost (Photographin)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.