Eichborn und Aufbau legen Flächenvertrieb zusammen / Letter of Intent unterzeichnet

Jetzt bestätigen sich Gerüchte, die bereits seit langem kursieren. Der Vorstand der Eichborn AG, Stephan Gallenkamp, und die Geschäftsführer des Aufbau Verlags, René Strien und Tom Erben, haben soeben auf einer Pressekonferenz in Berlin über die geplante gemeinsame Zukunft der beiden konzernunabhängigen Verlage Eichborn und Aufbau informiert.

Erster Schritt zu einer zukünftigen engen Zusammenarbeit ist eine ab 01. Juni 2011 beginnende Vertriebskooperation der in Berlin und Frankfurt ansässigen Verlage. Der Flächenvertrieb der Eichborn AG in Deutschland und Luxemburg erfolgt ab 01. Juni 2011 über ein gemeinsames Außendienstteam aus der Vertretermannschaft von Aufbau und Eichborn. Das Key-Account-Management der beiden Verlage wird weiter­hin von Eichborn und Aufbau jeweils gesondert geführt.

Über die gemeinsam agierende Vertretermannschaft für die beiden konzernunab­hängigen Häuser soll eine Stärkung des Flächenvertriebs angestrebt werden. Ziel der vertrieblichen Kooperation ist es, die Umsatzanteile vor allem im klassischen Sorti­ment für Aufbau, Rütten & Loening, das Aufbau Taschenbuch und die Programme von Eichborn, Eichborn Hörbuch sowie Die Andere Bibliothek verstärkt auszubauen.

„Die Vertriebskooperation mit Aufbau soll unsere Programme im Flächenvertrieb stärken, die Kommunikation intensivieren und generell das Handling vereinfachen – dies gilt sowohl für das klassische Sortiment als auch für die großen Player der Branche“, so Stephan Gallenkamp, Vorstand der Eichborn AG.

„Die Situation für unabhängige Verlage im Buchmarkt hat sich in den letzten Jahren zunehmend verschärft – mit der vereinbarten Vertriebskooperation bündeln wir die Kräfte und nutzen die Synergie-Effekte zweier unabhängiger Verlage“, so Tom Erben, Geschäftsführer Aufbau Verlag. Die Pressekonferenz hält zur Stunde an.

Ludwig Fresenius, der Vertreter der Eichborn-Hauptaktionäre, erklärte, dass dies
nur der erste Schritt in der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei: „Ich habe heute mit Herrn Koch einen entsprechenden Letter of Intent unterzeichnet. Mir liegt eine nachhaltige Sicherung des unabhängigen Verlegens am Herzen, und auch ich sehe das Aufbau Haus am Moritzplatz als einen Ort, an dem durch die Begegnung von kreativen Menschen und Ideen etwas Neues, für die Gesellschaft Sinnvolles entsteht.“

„Mit dieser Zusammenarbeit wird eine sichere Zukunft zweier sich ergänzender und stärkender Programmverlage im Umfeld der sich drastisch verändernden Marktsituation an einem gemeinsamen Standort ermöglicht,“ sagt der Mehrheitsgesellschafter des Aufbau Verlags Matthias Koch und dankte Ludwig Fresenius für das Vertrauen in die gemeinsame Zukunft beider Verlage und für die Bereitschaft, künftig auch als Berater zur Verfügung zu stehen. Weitere Details wurden noch nicht bekannt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.