EHI: Ausbau der Shopping Center verstärkt sich: Focus sind die Innenstädte

Mit 12 neuen Centern und diversen Ausbauten hat sich
das Shopping-Center-Wachstum wieder verstärkt. Dieser Trend setzt sich in den nächsten Jahren laut EHI-Planungslisten fort. Bis 2010 sind weitere 64 Center in Planung – fast ausschließlich im Westen Deutschlands.

Die Hälfte der in 2006 eröffneten 12 neuen Center sind Innenstadt-Center, die andere Hälfte Stadtteil-Center. Keines der neuen Center wurde auf der grünen Wiese eröffnet. Der klare Trend zur zentralen Lage hält somit an. In der Innenstadt wird sich der Wettbewerb zwischen traditioneller Einkaufsmeile und professionell geführtem Shopping-Center also weiter verschärfen. In wie weit der selbständige Einzelhandel davon profitiert oder aber leidet, hängt in hohem Maße von der Integration der Center ab.

Im Osten nichts Neues Zum ersten Mal in der Geschichte eröffnete kein einziges neues Center in den neuen Bundesländern. Nach einem Wildwuchs von oftmals sehr unattraktiven Fachmarktcentern auf der grünen Wiese und der Errichtung zahlreicher kleinerer innerstädtischer Center Ende der 90er Jahre dokumentiert das EHI nun eine Sättigung im Osten Deutschlands.

2007 (Stichtag 1. Jan.) gibt es in Deutschland 384 großflächige Shopping-Center mit einer Gesamtfläche von 12,1 Millionen Quadratmetern. Die 12 neuen Shopping-Center weisen eine Gesamtfläche von 340.900 qm und eine vermietbare handelsrelevante Fläche von insgesamt 285.250 qm auf.

Doch auch bei bestehenden Centern kommt es laufend zu Flächenerweiterungen und -reduzierungen. Die dem EHI bis zum Jahresanfang 2007 gemeldeten derartigen Veränderungen ergeben unter dem Strich einen Zuwachs der Gesamtfläche von 35.600 qm respektive ein Plus von rund 20.000 qm Mietfläche. Besonders ins Gewicht fiel hier der Flächenausbau in den Centern Sophienhof, Kiel (Eröffnung der „Querpassage“ im Oktober 2006), Alstertal-Einkaufszentrum/Hamburg und Ring-Center/Berlin (bis zum Frühjahr 2007).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.