Eduard Lohse feiert am Mittwoch seinen 90. Geburtstag

Nächsten Mittwoch wird Professor Dr. D. Eduard Lohse, Gründungsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) und ehemaliger Präsident des Weltverbandes der Bibelgesellschaften 90 Jahre alt.

Die Deutsche Bibelgesellschaft gratuliert:
„Wir gratulieren Eduard Lohse von ganzem Herzen und bedanken uns auch heute noch für die wichtigen Impulse seiner Tätigkeit für die Bibelgesellschaft“, sagt DBG-Geschäftsführer Reinhard Adler.

Als ehemaliger Landesbischof Hannovers und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat Lohse zu der Entstehung der nationalen Bibelgesellschaft beigetragen. In ihr sind verlegerische Tätigkeiten sowie die Unterstützung der bibelmissionarischen Aktivität im In- und Ausland gebündelt. Von 1981 bis 1987 war er Vorsitzender des Verwaltungsrates und der Vollversammlung der Bibelgesellschaft. 1988 wurde er vom Weltverband der Bibelgesellschaften (UBS; United Bible SOcieties) zum Präsidenten gewählt.
„Die Amtszeit des wegweisenden Theologen bleibt mit wichtigen Meilensteinen in der
Bibelübersetzung verbunden“, so Adler. Das Erscheinen der Gute Nachricht Bibel, als erste sogenannte kommunikative Bibelüberetzung in modernem Deutsch, sowie die Revision der Lutherbibel zählen dazu.

Lohse studierte nach dem 2. Weltkrieg Evangelische Theologie in Bethel und Göttingen. An der Universität Kiel war er von 1956 bis 1964 Professor für Neues Testament. Danach war er Dozent an der Georg-August-Universität Göttingen, später deren Rektor. In Hannover war er von 1971 bis 19188 Bischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche, von 1979 bis 1985 Vorsitzender des Rates der EKD. Der gebürtige Hamburger außerdem bis zum Jahr 2000 Abt des Klosters Loccum.

Anlässlich des 90. Geburtstags Lohses lädt die Theologische Fakultät der Universität Göttingen und die Landeskirche Hannover am Donnerstag, den 20. Februar zu einem Symposium zum „Vaterunser in seinen antiken Kontexten“ ein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.