Die zweite „andere „Buchmesse“ startet am 23.August in Affoltern am Albis

Zum zweiten Mal findet in Affoltern am Albis die „andere Buchmesse“ statt. Rund 30 Schweizer Verlage präsentieren die neuen Bücher und der Gastverlag ist Picus aus Wien. Der Zürcher Regierungsrat Markus Notter wird am 23. August um 10 Uhr die Veranstaltung eröffnen.“Es geht auch anders“, meint Urs Heinz Aerni, und organisiert die zweite „andere Buchmesse“ am 23. August in Affoltern am Albis. Wie vor einem Jahr, fand er in der Buchhandlung Scheidegger und im Kulturkeller La Marotte zwei Partner, die solch eine Veranstaltung überhaupt ermöglichen.
Dieses Jahr werden über 30 Verlage und ca 20 Autorinnen und Autoren ihre aktuellen Bücher vorstellen. Während die Finanzen bei herkömmlichen Buchmessen für Diskussionsstoff sorgen, soll Affoltern ein Bücherfest mit Herzblut und Goodwill sein. Weder zahlen die Verlage Standgeld noch das Publikum Eintritt. Aus zwei Gründen muss der Geldbeutel gezückt werden; beim Kauf eines Buches oder fürs leibliche Wohl.
Die Buchmesse auf dem „Lande“.
Nach der ersten „anderen Buchmesse“ sei das Echo sehr erfreulich gewesen, was die Organisatoren zum zweiten Gang bewog. Es werden sogar Vergrösserungen vorgenommen und die Platzverhältnisse optimiert. In den Lagerhallen der AVA (Verlagsauslieferungen) können die Besucher in den neuen Büchern stöbern und mit Leuten von den Verlagen plaudern. Im Kulturkeller La Marotte erzählen Schrftstellerinnen und Illustratoren über ihr Schaffen in einem gemütlichen Rahmen. Martin Grob, Geschäftsführer der Scheidegger Buchhandlung, findet diese Art von Buchmesse nicht nur zeitgemäss, sondern schätzt die persönliche Note zwischen Lesenden, Schreibenden und Produzenten. Auch Isabelle Schaetti vom Verein La Marotte freut sich über die Möglichkeit, dem Medium Buch eine Plattform geben zu können. Die Lage von Affoltern sei genau richtig, meint Urs Heinz Aerni, denn von Zug und Zürich gebe es sehr gute S-Bahn-Verbindungen und trotzdem
fühlt man sich auf dem Lande. „Die einzige Buchmesse auf dem Lande und doch rumort die Grossstadt so nah“, so Aerni.
Dieses Jahr wird wiederum ein Gastverlag aus dem Ausland eingeladen, Picus aus Wien. Folgende Verlage aus der Schweiz haben sich bisher angemeldet: Kontrast, edition k&s, Anja, Bajazzo, Schu-Bi, Nagel&Kimche, Globi, Unionsverlag, A&O des Wissens, Kein&Aber, edition amalia, Edition Fona, Nachtschatten, Bilger, Ammann, Chronos, Pendo, Edition Petrej, AT, Dörlemann, Edition Epoca, Libelle, Moros, Edition Moderne, Caritas Verlag,
orte verlag, eFeF, riki und edition Fink
. Mit einigen Verlagen sei man noch in Kontakt, doch auch 2003 kamen die Anmeldungen nach dem Einladungsversand umgehend.

Informationen im Internet: www.andere-buchmesse.ch.vu
Kontaktpersonen:
Urs Heinz Aerni, urs.aerni@newsweb.ch, 076 45 45 279
Martin Grob, Bücher Scheidegger, m.grob@ava.ch, 01 762 42 40 Isabelle Schaetti, La Marotte, isabelle.schaetti@bluewin.ch, 01 761 26 47

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.